Advent 1 – der Knoblauchquark

Zeit zum essen nehmen

Ich nehme mir die Zeit, einen Knoblauchquark zuzubereiten. Kaufe ein knuspriges Brot. Esse still:verheitert. Freue mich des Tages. Er schmeckt mir. Es ist der erste Tag des Advents 🕯

Knoblauchquark

Zutaten für 4 Portionen:

250g Quark, 3 EL Schmand, 1 EL feingeriebene Rote Bete, eine Messerspitze Senf, Salz, Pfeffer, Spritzer Zitronensaft, eine Knoblauchzehe

Zubereitung Alle Zutaten mit einem Schneebesen kräftig durch rühren. Gerade Senf und Zitrone geben diesem Quark seine besondere Note. Zum Servieren in eine schöne Schüssel geben, mit frischem Pfeffer oder etwas Schnittlauch dekorieren.

ZEIT 3 – Zeit nehmen

ich nehme mir Zeit

Mir Zeit nehmen – wo hole ich die denn her? Ist es eine andere Zeit, die mir vorher nicht gehörte? Gibt es eine Kessel mit meiner Lebens:Zeit, aus der ich mir Zeit herausnehme? Muß ich für diese Zeit einen Tribut zollen?

Ist denn nicht alles MEINE Zeit? Gehört mir die Arbeits:Zeit nicht? Ist nur Familien:Zeit die richtige Zeit oder die Eigen:Zeit? Muß Frei:Zeit gestaltet werden oder kann sie verstreichen?

Ich habe die Lebens:Zeit geschenkt bekommen. Da gibt es nichts zu sparen, zu nehmen oder zu vertreiben. Zeit ist immer. Meine Zeit ist ebenfalls immer.