Advent 14 – Heißer Kakao mit Kokosmilch

Zur Winter:Zeit gehören tröstliche, wärmende Getränke!

Zutaten für 2 große Portionen: 300 ml Milch 300 ml Kokosmilch 3 TL Kakaopulver 3 TL Zucker 2 Prisen Salz 2 Prisen Zimt 2 Prisen Chilipulver 2 EL geschlagene Sahne und Schokostreusel

Zubereitung Die Milch mit der Kokosmilch unter Rühren in einem Topf langsam erhitzen. Dann Kakaopulver, Zucker, Salz, Zimt und Chilipulver unterrühren und kräftig verschlagen. Den heißen Kakao in Tassen füllen und mit Schlagsahne und Schokostreusel garniert servieren.

Advent 13 (mir)wichtig?

Ständig ist die Frage zu überprüfen, was ist wichtig. Besonders in der Adventszeit. Da soll alles Wichtige auch noch Besinnlichkeit & Wohlgefallen bringen. Beim Darüber:Nachdenken kommt mir eine winzige Ergänzung in den Sinn, die eine mächtige Veränderung herbeiführen kann und wird: Was ist MIR wichtig? Bin glücklich, das ist mein bestes Wort im Advent.

Advent 12 – Café mit Likeur

Die regenassen Nachmittage haben wenig Advents:Zauber. Gönne mir bei der Weihnachts:Post eine altmodische Tasse Café „heiße Tante“!!!

Zutaten für 1 Portion: eine Tasse Kaffee, 1 EL Eierlikör, 1 EL Schlagsahne

Den vorbereiteten Kaffee in eine Tasse geben,  vorsichtig Eierlikör hinein gießen, geschlagene Schlagsahne darauf setzen, nicht umrühren und schnell trinken, es kann sonst ausflocken . Prosit!

Advent 11 – Weihnachts:Post

Es ist Advent und ich schreibe Weihnachts:Postkarten und Jahresabschluss:Briefe. Früher in meinem Leben finde ich das spießig und standadisiert. Heute ist es mir eine Wonne: „Ich denke an Dich, an Euch! Hier mein Zeichen.“

Es fällt leichter Kontakt aufzunehmen, wenn es einen schönen Anlass gibt. Handgeschrieben, ein duftender Beutel Tee dazu. Schöne Briefmarke. Persönlicher AbsenderINNEN:Aufkleber. So eine Weihnachtskarte ist ein kleines Kunst: Werk.

Advent 10 – die Weihnachtstür

meine aktuelle Weihnachtspost-Collage 2019

Wohin mit den kleinen Erinnerungen wie Eintrittskarten und Weihnachtspost? Am 1. Advent beklebe ich eine Türe im Haus mit Geschenkpapier. Im Laufe der Advents:tage füllt sich dieser „Hintergrund“ mit Aufklebern, Karten, Tickets, Weihnachtskram aus Papier. Bis Weihnachten ist ein Gemälde entstanden. Das knipse ich ab und habe EINE perfekte Erinnerung. Danach hänge ich das Türbild ab und… es darf in die Papiertonne weiterwandern.

Advent 9 – Apfel:Creme im Glas

Apfelcreme im Glas

Zutaten für 4 Portionen: 300g Apfelmus, 250ml Apfelsaft, 300ml  Milch, Zimtpulver

Das Apfelmus und den Apfelsaft gut mit der Milch verrühren und alles mit Zimt abschmecken. Auf 4 Gläser verteilt servieren und fertig! Das schmeckt erwärmt und kalt. Tipp: Ich nehme davon täglich ein paar Löffel mit ins Müsli.

Advent 8 – Der Glanz in den Augen der Mutter

Habe ich einen Glanz in die Augen meiner Mutter zaubern können? Ausser, dass ich laufen gelernt habe und in der Konditorei zwei Stunden still sitzen konnte?

Habe ich einen Glanz in die Augen meiner Mutter zaubern können? Wenn ja, hat sie das gut vor mir verborgen! Ich hätte ja über:mütig und hoch:mütig werden können!

Da hat sie an der falschen Stelle gespart und mir eher Mut:losigkeit mitgegeben.

Hat meine Mutter Glanz in meine Augen zaubern können? Ich fand sie toll, mit ein paar Jahren gegenteiliger Haltungen und Abwesenheiten meinerseits.

Sie ist früh gestorben. Am letzten aller Betten führe ich lange, lautlose Gespräch mit ihr. Ich vergebe ihr und sie vergibt mir. En kleiner goldener Glanz liegt auf diesen letzten Stunden. Der liegt seitdem auch auf meiner Seele.

Advent 7 – Tee:Zauber

Advent ist purer Duft.

Eine Kanne selbstgemachten Würztee für den ganzen Tag herstellen: je ein TL zerbröselte Zimtstangen, Kardamomkapseln und Nelken in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten anrösten. Die gerösteten Gewürze mit einem halben Liter Wasser in einen Topf geben, zum Kochen bringen. Bei schwacher Hitze ca. 5 min. köcheln lassen.

1/2 l Milch und Honig/Zucker nach Geschmack dazugeben und erneut zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen, alles 3-5 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Tee durch ein Sieb in eine vorgewärmte Kanne gießen. Man kann den Tee auch mit geröstetem Körnern von Koriander, Pfeffer, Fenchel oder oder mit fein geriebenene Ingwer würzen. Gibt nicht nur ein feines Aroma, sondern erzeugt auch Körperwärme, was ja gerade in der kälteren Jahreszeit angesagt ist.