Pandemie: Beerdigung auf Distanz ­čöĽ

Die erste Beerdigung in der pandemischen Zeit f├╝r mich. Anweisungen der Trauer:Familie habe ich erhalten, was gestattet ist und was nicht.

Anstatt „zusammenzustehen“ m├╝ssen wir uns vereinzeln. Es wird keine tr├Âstende Umarmung geben. Es wird keinen Kaffee&Kuchen geben, der ins Erinnern und Erz├Ąhlen flie├čt.

Ich wei├č nicht, was f├╝r mich schlimmer ist: hinzugehen oder wegzubleiben. Es ist mir undenkbar, geliebte Menschen nicht ber├╝hren zu d├╝rfen, um ihren Schmerz zu mildern…

10 Kommentare zu „Pandemie: Beerdigung auf Distanz ­čöĽ

  1. Du hast mein Mitgef├╝hl. So eine Situation ist wirklich schwer zu ertragen und eigentlich unvorstellbar. Ich w├╝nsche dir viel Kraft, auch f├╝r deine Entscheidung.
    Sollte sich wom├Âglich irgendwann herausstellen, dass Covid 19 nicht schlimmer ist als eine (mittel)schwere Grippe, wird bis dahin soviel Leid ├╝ber die Menschen gekommen sein, das kaum wieder gutzumachen ist.

    Gef├Ąllt 1 Person

    1. Danke. Es ist mitterweile entschieden: nur die direkten Angeh├Ârige nehmen teil.
      Ich w├╝rde die Aussage zur Pandemie nicht auf diese Art verbinden. Corvid 19 ist viel schneller ├╝bertragbar, in seinen Symptomen vielschichtiger und untypischer. Und wenn er in die Lunge gelangt, ist der Tod wie Ertrinken.
      Die Einsch├Ątzung h├Ąngt nicht zuletzt an dem, was man selber direkt erlebt. Ich nehme dennoch, mit viel Auf+Ab, die Einschr├Ąnkungen hin. Sp├╝re wie Du aber auch, wie meine Seele zerkratzt wird.
      Bleib‘ gesund. Alles Liebe.­čîĚ

      Gef├Ąllt 3 Personen

  2. Seele zerkratzt….ja, so sp├╝re ich das auch. Eine Beerdigung ohne Umarmungen, N├Ąhe und Beisammensein danach ist fast unvorstellbar. Liebe Gr├╝├če und eine liebe Umarmung aus der Ferne f├╝r Dich, wenn Du magst! Regine

    Gef├Ąllt 1 Person

  3. Ja, so etwas ist sehr, sehr traurig. Kein Wunder, dass da die Seele angekratzt ist.
    F├╝r mich w├Ąre das auch ganz schrecklich.

    Wenn ich darf, umarme ich dich aus der Ferne mit ganz viel Herz.

    Liebe Gr├╝├če
    Roswitha

    Gef├Ąllt 1 Person

    1. Wir m├╝ssen uns wohl daran gew├Âhnen, dass auch die sehr pers├Ânlichen Ereignisse, Geburten, Hochzeiten und Trauerf├Ąlle in unseren Leben sich in der Pandemie radikal ver├Ąndern. Und nach neuen Wegen suchen, Mitgef├╝hl zu ├Ąu├čern. Ich kann zum Gl├╝ck schreiben und gute Worte finden.
      Eine Umarmung zu Dir zur├╝ck.

      Gef├Ąllt 2 Personen

      1. Danke dir.
        Was ich z.B. auch traurig fand, war eine Zeitungsanzeige am letzten Samstag. Da gratulierte die ganze Familie ihrer Oma zum 100. Geburtstag. – Da wurde sie doch so alt und konnte nicht feiern Ôś╣

        Gef├Ąllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s