Pandemie: in Zeitlupe/slow motion

Die Zeit ist gedehnt wie ein zu kurzer Strumpf, den man übers Knie hochziehen möchte.

Ich lasse mir für alles mehr Zeit. Weil ich soviel unverplante Zeit habe.

Diejenigen, die für das Funktionieren unserer Gemeinschaft arbeiten, haben gepresste Zeit. Ungleich verteilt. Glück. Pech. Zufall. Und schlussendlich Schicksal.

Ziehe meine gedehnten Zeitsocken hoch und gehe alleine durch die leeren Straßen walken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s