Reha:Schnack – Hauptsache warm!

Einführung Nordic Walking. Bei Wind:Stärke 7, also insulanisch ausgelegt eine Flaute.

Als Binnen:Ländlerin gehe ich auf Nummer sicher, will ja nicht frieren. Langärmeliges Shirt, Bluse, Strickjacke, Winterjacke, Schal, Mütze, Handschuhe, Handstulpen. Mein Rucksack ist mit einer Wasserflasche und einem Butterbrot gefüllt. Fertig zum Walken!

Dank der Walking:Stöcke wuchte ich meine Winter:Montur durch die Dünen. Der Wind weht eiskalt durch die Stoffschichten hindurch. Und dann höre ich ihn zum ersten Mal, den Klassiker der Sturmländler.

„Solange das Schaf noch Locken hat, ist kein Sturm“.

Witzig!

8 Kommentare zu „Reha:Schnack – Hauptsache warm!

  1. Mensch Heike: winddicht und atmungsaktiv heißt die Devise. Mit extra abgedichteten Reißverschlussnähten. So funkts. Und erst wenn du das Gefühl hast, jemand will dich ertränken – dann ist das ein Sturm.

    Gefällt 2 Personen

  2. Mein Herz schlägt auch für die Küste.
    Und hier gibt es leider Gottes solche Weisheiten, genauso wie diese:
    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. 😉

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Marie Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s