der Weg des Koffers

Nächste Woche fahre ich an die See. Meine Koffer werden in drei Tagen abgeholt. Mein Zimmer leert sich. Lieblings:Stücke aus dem Kleider:Schrank liegen gefaltet bereit. Das spannendste Buch habe ich geschlossen, um auf der 10stündigen Reise ein Lese:Abenteuer zu genießen. Der Weg des Koffers ist im ersten Drittel ein Abschluss im alltäglichen Leben. Im zweiten Drittel geht er auf Reisen und schenkt mir in der Fremde Heimat. Im letzten Drittel bringen ihn die freundlichen Götterboten zurück. Beim Auspacken vermischen sich neue Erfahrungen, Sand und frisch beschriebene Blätter zu einem gefühlten Anfang, einer Symbiose aus Ferne und Zuhause. Der Koffer ist auf dieser Reise das Transport:Medium für Dinge und Gefühle.

7 Kommentare zu „der Weg des Koffers

  1. erinnert an ferne zeiten, als menschen mit grossem gepäck verreisten, in postwagen, pferdekutschen, auf see.
    zu dieser jahreszeit an die see verreisen, mutig, offensichtlich länger, warm genug angezogen, gut für köper, seele und gemüt.
    wünsche erholsame tage.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s