von der Gelassenheit

Die Gelassenheit ist ein scheuer Zeitgenosse.

Sie will eingeladen und willkommen geheißen sein.

Sie braucht Muße und Gegenwärtigkeit.

3 Kommentare zu „von der Gelassenheit

  1. es geht auch anders, doch so geht es auch: hab mir immer genug zeit gelassen, deine beiträge zu lesen, auch wenn ich merke, fast alle sind immer in eile, da kann von gelassenheit nicht die rede sein, auch hier, wo die zeit, die man hier gewesen ist, im nachhinein betrachtet, doch sehr relativ ist – wenn es nicht immer gelang, gelassen zu bleiben.

    Liken

  2. hatte noch eine antwort auf meinen kommentar geschrieben, doch senden ging nicht, sollte mich erst wieder neu einloggen. der kommentar verschwand beim versuch, mich NOCHMALS NEU einzuloggen.
    ich bleib genervt trotzdem gelassen
    und wünsche ein geruhsames wochenende

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s