von der Zuversicht

Zuversicht bedeutet: festes Vertrauen zu haben,

daß etwas gut wird oder sich zum Gutes wendet.

Diese Haltung ist nur möglich,

wenn man daran glauben kann,

wenn das Zutrauen in sich selber groß genug ist,

wenn man auf ein profundes Vertrauen zurückgreifen kann.

Ist die die Sicht zu(gestellt), ist Vor:Sicht geboten. Aus Zuversicht einen Steg über den Gefühls:Morast zimmern? Kann ich das?

Setze ich mal voraus, dass ich die Tugend der Zuversicht kultivieren möchte/kann, was würde ich dann tun?

Dieser Antwort kann ich mich nur nähern, indem ich über das Gegenteil eine Verbindung herstelle. Wenn sich Bedenken und Zweifel breit machen, wäre ein perfekter Moment, Zuversicht ins Spiel zu bringen. Auch wenn ich nicht glaube und hoffe, schlage ich mich auf die Seite einer zuversichtlichen Haltung: „es wird schon gut werden!“

3 Kommentare zu „von der Zuversicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s