Mantra „eins“

Ein anstrengendes Projekt, nur jeweils „eins“ zu tun.

Dafür braucht es eine Kämpferin und Abenteurerin.

Denn: in diese Welt paßt das überhaupt nicht!

PANO_20160814_081055Bewege mich durch einen Wald an Forderungen, Anforderungen, Verlockungen und Ablenkungen.

Am deutlichsten zu bemerken, wenn ich das Handy aktiviere, um z.B. zu gucken wie lange der Eissalon geöfnet hat. In Nanosekunden bin ich von dieser Recherche abgelenkt. Sehe zuvor die Updates, die Benachrichtigungen per MAILSMSSIGNALWHATSAPPPPPP, Neuigkeiten aus der Welt und Wetterhinweise.

All das bloß beim ersten Berühren des Displays. Wehe, wenn nur eine Information mir wichtig erscheint und ich sie öffne. Genau jetzt habe ich wirklich aus dem Kopf verloren, was ich suchen wollte.

Okay, die Lust auf ein Spaghetti:Eis blieb richtungsweisend und unvergessen!

Ein erster Erfolg als Abenteurerin der Stille und des EINSNACHDEMANDEREN:GEHEIMNISSES.

2 Kommentare zu „Mantra „eins“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s