wie es beginnt…

Über Jahre schreibe ich Tagebuch für mich. Eine erkrankte Freundin liest mit. Auf dem Speicher stehen bereits 15 prall gefüllte Kisten. Zu Weihnachten 2018 teilt meine Freundin mir mit, dass sie „nicht mehr zwei Leben leben kann und mit ihrem eigenen vollauf ausgelastet sei“. Verständlich. Bloß, ….

nabel:ketten:schnüre aus worten

gefühle auf papier gebannt für mich. für dich.

4000 tage entlang geschrieben heute setzt du den durch:schnitt an

mein füller harrt der silben und das blatt starrt mich wortlos an

bin allein und wortlos

wo werden meinen worte neue heimat finden?

Statt langer Tagebuchsätze schreibe ich Diamantwörter.

Es tut wohl, sie zu teilen.





Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s